Neues Leben

Hallo meine lieben, der letzte Monat war nicht mehr zu toppen! So durchwachsen wie das Wetter war auch meine Gefühlslage! Meiner liebsten Muko-Freundin Carina ging es sehr sehr schlecht!
Sie wurde am Donnerstag den 15.6. mit starkem Lungenbluten in die Klinik transportiert. Dann war sie lange auf intensiv wo ich sie nicht besuchen, konnte da alles sehr akut war! Am 29.6. kam sie auf die normale Station wo ich sie endlich besuchen konnte. Gemacht, Getan! Ich besorgte ihr noch ein paar überlebenswichtige Sachen und bin ab in die Klinik!

Leider ging es ihr immer noch nicht richtig gut, aber wir sind alle Kämpfer und genauso auch Carina!

Leider konnte ich an dem Tag nicht lang bleiben, da alles sehr spontan war und so machten wir was aus, wo dann auch meine Schwester Lisa mit kommen sollte. Wir verabredeten uns für Montag den 3.7.!
Am 2.7. schrieb sie mir, dass es ihr schlechter geht und ob wir es verschieben könnten.

Ich schrieb mit ihr unter der Woche wie es ihr so geht und sie klagte über Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen! Seit paar Tagen hatte sie auch die Beatmungsmaske wie ich (Bipap), was für sie neu und natürlich unangenehm war. Ich konnte es so gut nachvollziehen! Mir ging es vor gut 2-3 Jahren nicht anders! Aber jetzt ist es nicht mehr weg zu denken bei mir.

Ich hoffte, dass sie bis Montag, an dem ich selbst einen Termin in der Klinik hatte, wieder auf normal Station sein würde damit ich sie besuchen konnte, aber dem wahr nicht so…. Ihre Schwester ließ mir von ihr ausrichten, dass sie immer noch auf Intensiv war und es ihr auch nicht besser ginge und sie sich aber trotzdem wahnsinnig freuen würde, wenn ich vorbei komme. Ich müsste mich zwar voll verkleiden, aber das ist ja normal!

Im ersten Moment rutschte mir das Herz ganz tief in die Hose da es sich anfühlte, dass es evtl. der letzte Besuch sein könnte. Es war schrecklich, aber ich wollte es so schön wie möglich für sie machen! Ich machte mir Gedanken und schrieb ihr Nachts um 2:00 😂🙈 was für einen Disney Film sie am liebsten hat. Am Montag den 10.7. packte ich alles zusammen was mir einfiel und sie brauchen könnte! Am Samstag den 8.7. war ich im H&M zum shoppen und auf einmal sah ich ein lilafarbenes Top mit der Aufschrift „Fight for it“. Es war wie Fügung, denn noch paar Tage zuvor machte ich für sie meine erste Illustration auf dem iPad mit genau diesem Spruch und das war einfach ein Zeichen!

Ich musste es kaufen und brachte es ihr auch zusammen mit einem Mini-Ventilator mit in die Klinik. Sie lag auf Intensiv und ich vermummte mich komplett (is ja nicht so, dass es 35Grad draußen hatte 😰) aber egal!
Ich kam zu ihr rein und sie sah absolut nicht gut aus😢 Aufgequollenes Gesicht, nur noch Haut und Knochen und diese schreckliche Beatmungsmaske. Sie war sehr erschöpft und müde! Ich baute alles auf, fragte sie welchen Film wir anschauen sollen und los ging es mit Aladdin!
Auch wenn sie nicht viel mit bekam hatte ich das Gefühl, dass es mal was anderes ist und ihr gut tut.

Nach Aladdin folgte noch „Die Schöne und das Biest“ den wir aber nicht ganz schafften, da ich abgeholt wurde. 3 Std. Vergingen wie im Flug. Kurz vor Aufbruch wurde sie etwas wacher und wir versuchten uns zu unterhalten (sofern es mit dieser blöden Maske möglich war). Es war schon ein wenig witzig, denn mein Talent bestand definitiv nicht darin ihre Zeichensprache zu übersetzen 😂🙈

Ich wurde von meinem Mann direkt vor der Intensivstation abgeholt. Im Auto konnte ich nicht mehr anders, es brach einfach aus mir raus! Ich hab nur noch geheult! Es war so schlimm sie so zu sehen und die Angst war einfach zu groß, wieder jemand näherstehenden zu verlieren! Schon seltsam wie stark ich bei ihr war und ihr immer ein Lächeln geschenkt habe und kaum war ich raus konnte ich garnicht mehr anders! Selbst jetzt. Das schreiben fällt mir unglaublich schwer!!!

Ich hörte sehr selten von ihr, weil sie sehr schwach war. Trotzdem widmete ich ihr viel Zeit und schickte ihr immer Bilder von meinen Tieren zur Aufmunterung egal ob was zurück kam oder nicht!

Ich machte eine weitere Illustration für sie und teilte sie auf ihrer Seite.

Es war auch eine gute Beschäftigung für mich während dem langen warten bis es was neues gab!

Am 13.7. ging es für sie wieder nach GH und ich war froh nochmal bei ihr gewesen zu sein!
Aber gut ging es ihr immer noch nicht. Sie war zwar einigermaßen stabil, aber das will nichts heißen 😢

Bis zum 17.7. schickte ich ihr immer wieder Nachrichten und Bilder bis ich an dem Tag erfahren musste, dass sie an die ECMO kommt. Die ECMO ist quasi die letzte Instanz um den Tod heraus zu zögern bis hoffentlich bald eine neue Lunge kommt, ganz drastisch gesagt. Ich war echt fertig und wusste nicht ob sie bei Bewusstsein bleibt oder nicht, oder was jetzt los ist… Es war so schlimm nichts von ihr zu hören und über FB waren die Infos einfach sehr mager bzw. unbefriedigend für mich (die alles bis ins Detail wissen wollte) 🙈 Es war einfach grauenvoll!

Auf einmal laß ich am 19.7. es wäre bald eine Lunge da und es schaut gut aus…. Ich dachte nicht, dass sie schon perfekt für Carina wäre und die OP tatsächlich stattfinden würde aber Zack, gegen 18:00 ging die OP los und um 2:15 war sie fertig aber das erfuhren wir auch erst am 20.7. gegen Nachmittag. Ich war so unglaublich dankbar das alles gut ging und es jetzt bergauf gehen wird.

Wie es weiter ging, was sie für Fortschritte macht und was es mit diesem Foto auf sich hat 😂

würde ich euch gerne in den nächsten Blogpost packen, sonst nimmt das ganze hier etwas Überhand 😅

Bis bald meine lieben 💕

Euer Mukomaedchen